Fragen des Bewerbers

0

Ein häufiger Fehler, den viele Bewerber in Bewerbungsgesprächen machen, ist wie schon oft angesprochen die mangelnde Vorbereitung. In diesem Artikel geht es heute nicht um die Fragen von den Personalern, sondern um Fragen an die Personaler. Das ist nicht nur eine interessante „Wende“ des Bewerbungsgesprächs, sondern ist auch sehr wichtig, wenn es darum geht Interesse zu zeigen und auch für sich selbst zu klären, ob dieser Job wirklich genau der ist, den man haben möchte.

Doch welche Fragen an Personaler sind wichtig, vor allem im Bereich Online-Marketing und worauf sollte man besonders achten?

Im Großen und Ganzen kann man festhalten, dass man eigentlich all das fragen sollte, was einen wirklich interessiert. Auch wenn viele sagen, dass man Gehalt/Urlaubsansprüche/Boni/Provisionen/Zusatzleistungen mit Bedacht ansprechen sollte gehört das meiner Meinung nach zu einem fairen und gleichberechtigten Bewerbungsgespräch. Selbstverständlich sollte man darauf achten wie und vor allem im welchen Zusammenhang man so etwas anspricht (natürlich nicht zu Beginn eher zum Ende des Gesprächs), aber hierbei handelt es sich auch nur um eine subjektive Meinung und Erfahrung.

Man kann allerdings festhalten (und das ist auch etwas, was noch nicht oft erkannt wurde), dass es bei dem Bewerbungsgespräch darum geht, dass beide Seiten einen Eindruck von dem jeweils anderen erhalten und somit auch beide Seiten das Recht haben Fragen zu stellen und Dinge anzusprechen, die für sie interessant sind.

Wenn es um Fragen an Unternehmen und Personaler geht, dann sollte man natürlich stets schauen, dass diese zu dem eigentlichen Stellengesuch passen und auch inhaltlich klar und strukturiert sind. Aus diesem Grund sollte man sich schon vorab eine Liste machen und diese mit in das Bewerbungsgespräch nehmen (Block/Stift gehört sowieso mitgenommen). Zudem sollte man auch schauen, dass man viele diese Fragen im Gespräch klärt und nicht am Ende eine Art Fragebogen nutzt um noch einmal das Wichtigste abzuklären. Im Gespräch kann man schon vieles ansprechen und näher erfragen, sodass bei einem guten Bewerbungsgespräch eigentlich beide Seiten am Ende mehr Fragen offen haben.

Fragen an den Personaler


Anzeige

• Wieviele Personen befinden sich in der Abteilung, in der man arbeiten würde
• Fragen, die sich direkt auf das Stellengesuch beziehen (was ist gemeint mit..)
• Wer wäre der oder die direkte Vorgesetzte?
• Aus wievielen Personen besteht das Team?
• Auf welche Aufgaben wird ein besonderer Fokus gelegt?
• Wie könnte man sich am Besten auf diesen Job vorbereiten, falls man eingestellt wird?
• Wie würde der Arbeitsplatz ausgestattet sein?
• Wann wäre der erste Arbeitstag?
• Dresscode?
• Welche Tools werden in der Abteilung genutzt bzw. mit welchen würde ich arbeiten?
• Mit welchen anderen Abteilungen werde ich zusammenarbeiten?
• Wie könnte ein typischer Arbeitstag aussehen?

Sehr interessante Beschreibung – diese Informationen möchte ich gern auf Twitter teilen

Klassiker wie:

• Zusatzleistungen
• Dauer der Probezeit
• Urlaub
• Arbeitszeiten
• Gehalt
• Betriebliche Altersvorsorge
• Sozialleistungen
• Weiterbildungsangebote

Die wohl am wichtigsten Fragen für beide Seiten sind die Fragen zu dem eigentlichen Stellengesuch. Diese Fragen sollte man wie oben beschrieben direkt mit in das Bewerbungsgespräch nehmen und direkt abklären, falls es diesbezüglich Fragen gibt. Häufig findet man in Stellengesuchen Floskeln und Phrasen wie „Reporting“, aber was genau beinhaltet ein Reporting und wie sieht das mit der Priorisierung aus? Welche Schwerpunkte sind für diesen Job festgelegt. All das gilt es im gemeinsamen Gespräch zu klären.

Viel Erfolg im Bewerbungsgespräch!

Kevin Jackowski

Kevin Jackowski

Kevin Jackowski ist Online Marketing Experte und Gründer des Portals OnlineMarketingEinstieg.de. Er ist Fachautor, Mitglied im XOVI Expertenrat, Speaker und hält eigene SEO Seminare.

Möchte ich später lesen:

Fragen des Bewerbers
5 (100%) 7 votes

Comments are closed.