Diese Vorteile bietet dir Social Media Marketing

0

Social Media Marketing wird von vielen Firmen heutzutage nach wie vor unterschätzt, dabei ist diese Online Marketing Disziplin sehr wichtig. Wer der Meinung ist, dass die Arbeit in den sozialen Netzwerken verschwendete Zeit sei, der hat wahrscheinlich noch nicht erkannt, dass sich das Marketing im Laufe der Jahre verändert hat. Früher ist man noch aktiv auf Kunden zugegangen und hat diesen Angebote präsentiert. Heutzutage, in den Zeiten des Inbound Marketings, geht es darum durch die eigene Qualität und Firmenpräsenz dafür zu sorgen, dass der Kunde aktiv auf das Unternehmen zukommt. Kunden haben durch das Internet erheblich an Einfluss gewonnen, was daran liegt, dass durch die sozialen Netzwerke viel einfacher an Unternehmen herangetreten werden kann. Das kann für Unternehmen, die diese Tatsache zu nutzen wissen, von Vorteil sein. Unternehmen, die schlechtes Community Management betreiben und beispielsweise auf negativ Kritik gar nicht reagieren kann diese Entwicklung sehr unvorteilhaft sein. Heutzutage können Videos in ein paar Stunden hunderttausende Views erhalten und ein einzelner Facebook Post kann tausende Male geteilt werden, sodass das dieser Millionen Menschen erreicht. Unternehmen, die in der Lage sind diese Viralität zu nutzen, können so mit relativ geringen Kosten eine sehr hohe Reichweite generieren.

Ein Beispiel
Social Media Marketing bedeutet allerdings nicht nur Reichweite. Schauen wir uns das Ganze am Besten mal anhand von Facebook an. Angenommen du betreibst eine kleines Restaurant in Stadt X. Dein Unternehmen liegt gut gelegen, aber im Umkreis gibt es sehr viele andere Restaurants, sodass die Konkurrenz sehr groß ist. Nun hast du folgende Möglichkeiten: Du wirbst offline, was sehr teuer sein kann, du wartest erst einmal ab und hoffst, dass sich dein Unternehmen in den nächsten Jahren langsam etablieren wird, oder du fängst an zu erkennen, dass die du online durch Social Media Marketing die Möglichkeit besitzt Kunden zu akquirieren. Dabei geht es gar nicht mal darum, dass du die komplexe Marketingstrategien ausdenken musst, sondern du musst einfach nur deine Onlinepräsenz erweitern.

Social Media Marketing hat sehr viel mit Empfehlungsmarketing zu tun. Es wird viel diskutiert, abgewogen und vor allem verglichen. Wenn man sich nicht sicher ist, wo man in Stadt X etwas trinken gehen soll, dann besteht die Chance, dass man sich im Internet erkundigt. Wenn deine Onlinereputation nun so gut ist und deine sozialen Profile so viele wesentliche und hilfreiche Informationen hergeben, dann kann es sein, dass sich Kunden so für dein Restaurant entscheiden. Sie haben gesehen, dass viele Kunden sehr zufrieden waren und dass dein Restaurant daher gut bewertet wurde. Das überzeugt!

Es geht um Bewertungen, Transparenz und Qualität! Es geht um Kundenbindung, Mehrwert und Reputation. Wenn du nun also ein Restaurant, eine Website, oder ein anderes Unternehmen besitzt, dann kannst du die sozialen Netzwerke auf verschiedene Weisen nutzen:

  • Kundenbindung
  • Specials
  • Informationen
  • Reputation
  • Reichweite
  • Interaktionen mit der Zielgruppe
  • Werbung mit geringen Streuverluste

Die Kundenbindung
Kunden, die beispielsweise deine Facebook-Fanpage geliked haben, sind an Informationen deines Unternehmens interessiert. Zudem können andere sehen, dass ihnen dieses Unternehmen gefällt. Zwar kann es sein, dass nicht alle deine Fanpage-Posts auch wirklich alle Fans erreichen, aber du erreichst genau deine Zielgruppe. Du kannst ihnen so etwas bieten, was andere Unternehmen, die (noch) nicht in den sozialen Netzwerken vertreten sind, nicht bieten können. Wenn du beispielsweise ein Bild der neuesten Pizzakreation hochlädst, dann werden es voraussichtlich einige Fans liken. Freunde des Likenden können auch sehen, dass ihren Freunden das gefällt. So können sie auch dieses Bild sehen und vielleicht gefällt es denen auch. Du hast vielleicht nur einen Satz geschrieben wie „Unsere neueste Leckerei könnt ihr ab jetzt direkt vor Ort bestellen“ + ein Pizzabild. Bereits das kann schon reichen und schon erreichst einige potentielle Kunden.

Specials
Es geht heutzutage darum den Kunden etwas zu bieten, was sie woanders in dieser Form nicht erhalten können. Aus diesem Grund sorgen Specials dafür, dass Kunden neugierig werden, oder direkt an dem Angebot interessiert sind. So kann es Specials zu bestimmten Anlässen geben, oder auch Specials zu einer bestimmten Saison, oder, oder oder. Die Möglichkeiten sind sehr vielfältig (kommt vor allem auch auf die Branche und die Zielgruppe an), dennoch können besondere Specials und Angebote über die sozialen Netzwerke sehr gut beworben werden.


Anzeige

Informationen
Möchte jemand die Öffnungszeiten seines Lieblingsrestaurants wissen und dieses hat keinen eigenen Internetauftritt, dann kann es sein, dass er sich für ein anderes entscheidet. In den sozialen Netzwerken können Unternehmen ihre Kunden informieren. Seien es banale Dinge wie Öffnungszeiten, Umbauarbeiten, Erweiterungen des aktuellen Bestands („die neue Kollektion ist soeben eingetroffen“ ), alles mögliche an Informationen kann so weitergegeben werden, sodass die Kunden und die eigenen Fans stets informiert bleiben.

Reputation
Wie schon im oberen Bereich beschrieben ist eine gute Reputation heutzutage sehr wichtig. Dadurch, dass Kunden mit wenigen Klicks sehr einfach vergleichen können ist es wichtig, dass Unternehmen dafür sorgen, dass ihre Onlinereputation wenn möglich tadellos ist, denn das kann entscheidend sein, ob ein Kunde bei diesem, oder bei einem Mitbewerber kauft. Im Bereich Social Media kannst du dein Unternehmen bewerten lassen. Dadurch, dass online sehr viel transparent ist, kann du allen zeigen, dass du sehr viel Wert auf Feedback und Kundenzufriedenheit legst. Du kannst zeigen, dass du Feedback und Kritik ernst nimmst und du auf deine Kunden eingehst. Der Vorteil ist: Auch andere können dein Engagement sehen. Durch deine Community Management Qualität kannst du dafür sorgen, dass andere von dir überzeugt sind, obwohl du vielleicht anfangs aus deiner Sicht „nur“ einem Kunden geholfen hast. Durch diese Qualitätstransparenz kannst du so deine Kunden binden und zugleich neue gewinnen!

Reichweite
Wie im oberen Bereich schon beschrieben kannst du durch Social Media Maßnahmen eine sehr hohe Reichweite erzeugen. Beiträge, die deinen Kunden gefallen, werden gelikt und geteilt, was wiederum andere User sehen können. Je mehr User das sehen umso höher die Reichweite. Alleine aus diesem Grund solltest du Social Media nutzen. Natürlich braucht Social Media Zeit und eine Strategie, dennoch investiert du wahrscheinlich weniger Geld, als wenn du diese Maßnahmen alle offline durchführen würdest. Vor allem ist der Nachteil bei Offline-Marketing Maßnahen, dass diese voraussichtlich nicht so nachhaltig sind und der Erfolg schlechter gemessen werden kann als bei Online Marketing Maßnahmen.

Interaktionen mit deiner Zielgruppe
Hast du dich schon mal gefragt, was deine Zielgruppe wirklich möchte? Was ihr gefällt und was ihr nicht gefällt? In den sozialen Netzwerken kannst du das ermitteln! Du kannst Fragen stellen, Umfragen durchführen und erkennen, welche Beiträge höhere Interaktionsraten erzielen und welche weniger. So kannst du Themenschwerpunkte erkennen, die du später nutzen kannst. Nutze Social Media um mit deinen Kunden zu interagieren, denn so hast du die Möglichkeit diese besser kennenzulernen.

Werbung
Wusstest du, dass du auch in den sozialen Netzwerken Werbung schalten kannst?
Bei Facebook kannst du zum Beispiel Facebook Ads schalten, die mittlerweile sehr genau gesteuert werden können, was bedeutet, dass deine Werbung nur die User sehen, die auch an deinen Leistungen interessiert sind. Durch gezieltes Targeting kannst du so dafür sorgen, dass nur potentielle Kunden deine Werbung sehen, sodass deine Werbung nur geringe Streuverluste besitzt.

Kevin Jackowski

Kevin Jackowski

Kevin Jackowski ist Online Marketing Experte und Gründer des Portals OnlineMarketingEinstieg.de. Er ist Fachautor, Mitglied im XOVI Expertenrat, Speaker und hält eigene SEO Seminare.
Diese Vorteile bietet dir Social Media Marketing
4.4 (88.57%) 7 votes

Comments are closed.