Berufsbild Online-Marketing Manager

Bevor man sich entscheiden kann, ob man einen bestimmten Job anstrebt, sollte man sich darüber im Klaren sein, ob einem überhaupt dieser Job liegen würde. Ich selbst vermisste früher die Berichte von Leuten, die direkt in der Branche arbeiten, in der man selbst vielleicht später arbeiten möchte, daher gibt es nun einen Erfahrungsbericht eines Online Marketing Managers. Was zeichnet einen Online Marketing Manager aus, welche Eigenschaften sollte er besitzen und was sorgt dafür, dass einer besser ist, als der andere?

Bezeichnet man sich Online Marketing Manager, dann bedeutet das, das man bereits Ahnung von den vielen verschiedenen Einzeldisziplinen besitzt und in der Lage ist diese zu koordinieren. Da es letztendlich immer um Geld geht muss man Budgets planen, muss die relevanten Zahl im Auge behalten, muss flexibel agieren können und vor allem, was sicherlich mit das Wichtigste ist: Immer Up2Date sein. Man muss informiert sein, was in den jeweiligen Einzeldisziplinen wie SEO, SEA, AFFILIATE, CONVERSION etc. gerade umgesetzt, geplant und angestrebt wird. Man muss sich mit den Kennzahlen auseinander setzen, diese zu interpretieren wissen und vor allem muss man jederzeit in der Lage sein, diese wiedergeben zu können. Man muss verstehen, was es bedeutet, wenn eine bestimmte Kurve ansteigt und dadurch eine andere fällt. Im Internet gibt es viele verschiedene und komplexe Zusammenhänge, die man untersuchen muss und auf die man reagieren muss. Als Beispiel könnte man zum Beispiel sagen, dass Google ein neues Update veröffentlichte und die einzelnen Seiten nicht mehr so gut gefunden werden, was bedeutet, dass weniger Besucher durch Google kommen und so die Anzeigenerlöse bzw. Buchungen sinken werden. Nun muss der Online Marketing Manager sich mit dem Projektleiter / der Geschäftsführung zusammensetzen und seine Lösung dieser Problematik präsentieren. Wie hat der Bereich SEO darauf zu reagieren? Wieviel Budget ist noch vorhanden, damit man die fehlenden Buchungen durch SEA wieder einkauft? Lohnt sich dieser Einkauf, oder wird mehr Geld ausgegeben, als eingenommen? Als Online Marketing Manager muss man Entscheidungen treffen, seine Meinung vertreten und vor allem flexibel agieren können, da jeder Tag ein neuer Tag ist, an dem gute als auch schlechte Dinge passieren können. Wenn man mit diesen Schwankungen nicht gut klar kommt, dann ist dieser Beruf für einen selbst wahrscheinlich eher unangebracht. Ich selbst habe festgestellt, dass folgende Eigenschaften sehr hilfreich und wichtig sind:

– Selbstbewusstsein
– Teamgeist
– Flexibilität
– Know How in den relevanten Einzeldisziplinen
– Verstehen der Zielgruppe
– Kommunikation
– Sorgfalt
– Planungssicherheit
– Pünktlichkeit
– Analysefähigkeit
– Weiterbildung
– Interesse und Neugier

Selbstbewusstsein
Als Online Marketing Manager muss man selbstsicher sein, was man nur sein kann, wenn man wirklich Ahnung von der Materie hat. Wenn man weiß, was man täglich leistet, die Zahlen im Kopf hat und weiß, in welche Richtung das Unternehmen durch diese Pläne steuert, dann kommt das Selbstbewusstsein ganz von alleine. Man muss sich durchsetzen können, muss Nein sagen können und man muss argumentieren können. Dieser Job ist kein Job, in dem man nachredet, was andere sagen, das ist ein Job, in dem man selber durch Planung und Erfahrungen Optionen zeigt. Man erarbeitet sich etwas, was umgesetzt wird und zeigt die daraus entstandenen Ergebnisse. Das zeichnet diesen Job aus. Analysieren, planen, umsetzen, kontrollieren, analysieren, planen, umsetzen, kontrollieren und das immer und immer wieder. Man erreicht immer wieder selbst gesteckte Teilziele und ist so gesehen niemals fertig. Es geht immer weiter.

Teamgeist
Man werkelt nicht alleine vor sich hin, sondern muss natürlich auch im Team arbeiten. Man muss sich mit Agenturen beraten, man muss verstehen, dass man selber vielleicht der Ideengeber ist, aber eine Idee mag noch so toll sein, letztendlich benötigt man ein Team und gute Argumente, damit diese umgesetzt werden kann. Daher ist es wichtig, dass das Team versteht, dass man selber das Unternehmen voranbringen möchte und dass man selber versteht, dass man im Team arbeitet und auch als Team die Niederlagen und Erfolge einfährt.

Flexibilität
In einem Job, in dem die einzige Konstante die Veränderung ist, geht es darum, dass man flexibel ist. Man muss reagieren und agieren gleichzeitig und muss verstehen, dass jederzeit sehr viel passieren kann, sowohl Positives als auch Negatives. Man muss mit den Dingen, die Unvorhersehbar sind leben und diese zum Positiven wenden. Eine E-Mail, ein Anruf, oder ein Aufruf der aktuellen Zahlen kann vieles ändern, sodass man darauf reagieren muss. Und genau in diesen Momenten zeigt sich, wie gut man wirklich ist. Daher ist Flexibilität eine sehr wichtige Eigenschaft.

Know How in den relevanten Einzeldisziplinen
In dem Bereich Online Marketing gibt es viele Leute, die viel erzählen und mit Oberflächlichkeit viel erreichen. Als Online Marketing Manager in einem Unternehmen gilt das nicht. Wenn man nicht die nötige Ahnung von der Materie besitzt, dann wird das relativ schnell auffliegen, weil man gar nicht dazu kommt oberflächlich argumentieren zu können. Man kann Tatsache nicht umschreiben bzw. diese schön reden, daher ist es sehr wichtig, dass man Ahnung von der Materie hat. Wenn man weiß, wovon man redet, worauf es ankommt und wie man dahin gelangen kann, dann bekommt man auch den nötigen Rückhalt innerhalb der Abteilung und innerhalb der Geschäftsführung, daher gilt auch hier: Je mehr man weiß, desto besser.


Anzeige

Verstehen der Zielgruppe
Als Online Marketing Manager ist man dafür zuständig ein bestimmtes Produkt, oder eine Dienstleistung einer vorher definierten Zielgruppe zur Verfügung zu stellen, damit diese befriedigt wird und das Unternehmen Gewinne erzielt. Damit diese Zielgruppe befriedigt werden kann, muss man diese Zielgruppe verstehen. Man muss wissen, wie man diese Menschen am Besten erreicht, welche Kanäle besonders viel versprechend sind und vor allem wie man dafür sorgen kann, dass letztendlich alle profitieren. Die Kunden profitieren vom Produkt oder der Dienstleistung und das Unternehmen durch die damit entstandenen Einnahmen. Je besser die Zielgruppe verstanden, analysiert und definiert wird, desto besser kann der Online Marketing Manager die entsprechenden Maßnahmen vornehmen und die Kanäle bestimmen, das Budget verteilen und Potentiale ausschöpfen.

Sehr interessante Beschreibung – diese Informationen möchte ich gern teilen

Kommunikation
Wer sich scheut ein Telefon in die Hand zu nehmen und eher ein zurückhaltender Mensch ist, der wird es nicht einfach haben der Rolle eines Online Marketing Managers gerecht zu werden. Telefonate mit Agenturen, Gespräche mit dem Team, der rege E-Mailverkehr mit anderen Verantwortlichen gehört zum täglichen Geschäft. Sei es in Meeting, in Webinaren, in Calls, oder Face2Face, der Online Marketing Manager sucht den Kontakt zu anderen und ist sehr kommunikationsfreudig. Konferenzen und Veranstaltungen sorgen dafür, dass man neue Infos erhält und sich mit anderen persönlich austauscht, daher ist es wichtig, dass man eher extrovertiert ist.

Sorgfalt
„Hab ich nicht“, „Oh das wusste ich nicht“ und „Oh da habe ich wohl ein Fehler gemacht“ und „Das habe ich leider vergessen“ sind Sätze, die ein Online Marketing Manager selten bis gar nicht gebrauchen sollte. Je mehr Verantwortung man trägt, desto sorgfältiger sollte man werden, denn das schafft Transparenz und hilft anderen die eigenen Denkprozesse nachzuvollziehen. Da viel mit Zahlen gearbeitet wird ist besondere Sorgfalt geboten, schließlich geht es um viel Geld. Zudem erleichtert Sorgfalt und Ordnung den Alltag enorm, denn wenn man eh stark ausgelastet ist, spart man Zeit und Nerven, wenn man beispielsweise den Report von vor 2 Jahren mit 4 Mausklicks erreichen kann, diesen mit 2 Klicks drucken und in nicht mal 10 Sekunden in den Händen halten kann. Sorgfalt spart Zeit und die benötigt man meist an anderer Stelle.

Planungssicherheit
Bevor relevante Dinge umgesetzt werden können bedarf es einer ausführlichen Planung, daher gehört Planungssicherheit zu den relevanten Eigenschaften für Führungskräfte im Online Marketing. Aspekte und Details im Konzept müssen detailliert bearbeitet werden und „um die Ecke“ denken gehört zum Alltag dazu.

Pünktlichkeit
„Wer nicht mal mit der Uhr umgehen kann, der ist in dieser Branche fehl am Platz“. Sei es in Meetings, Terminen, Veranstaltungen, Deadlines, oder „nur“ Aufgaben im Alltag, wer die Uhr nicht im Blick hat und seinen Terminkalender nicht pflegt, der man sich das Leben unnötig schwer und wird schnell feststellen, dass er mit dieser Einstellung nicht sehr weit kommen wird. Pünktlichkeit ist sehr wichtig und gehört zu den Standardeigenschaften eines jeden Online Marketing Managers. Soll der Report am Montag abgeben werden, dann muss dieser Montag abgegeben werden, muss der Newsletter am 2. Montag des Monats rausgeschickt werden, dann wird dieser genau um diese Zeit rausgeschickt, ohne wenn und aber. Wer weiß, was er wann was machen muss, der hat viele Vorteile in der Branche. Man muss zu richtigen Zeit am richtigen Ort sein.

Analysefähigkeit
Wenn man den Erfolg eines Projektes messen möchte, dann muss man die daraus entstandenen Resultate verstehen und erkennen können. Wenn man feststellt, dass die SEO Maßnahmen perfekt sind, jedoch die Verweildauer und Interaktionen auf den Landingpages nicht zu den gewünschten Ergebnissen führt, dann müssen entsprechende Hebel in Bewegung gesetzt werden. Klingt der Newsletter mit dem neuesten Angebot super, wird dieser aber kaum geöffnet und gelesen, dann müssen daraus Schlüsse gezogen werden. Ein Online Marketing Manager muss analysieren, verstehen und daraus Schlüsse ziehen können. Erst dann kann er Verantwortung übernehmen und neue Maßnahmen ergreifen.

Weiterbildung
Die Rede ist hier von täglicher Weiterbildung. Wer noch auf dem Stand von vor 2 Wochen ist, der hängt 2 Wochen zurück und die Konkurrenz wird das nicht tun, daher ist es wichtig, dass man stets auf dem neuesten Stand ist. Man muss die aktuellen Trends der einzelnen Disziplinen kennen und diese auch verstehen. Man muss sich austauschen, Veranstaltungen und Konferenzen besuchen um die neusten Trends, Ergebnisse und Tricks der Szene zu kennen um diese dann auch später anwenden zu können. Je mehr man weiß, desto einfacher wird es im Alltag. Wer also lernfaul ist, der wird feststellen, dass die eigene Qualität stark darunter leiden wird.

Interesse und Neugier
Man muss sich für das, was man täglich tut wirklich interessieren. Man muss das Wort „optimieren“ mögen und man muss den Ansporn und den Willen haben jeden Tag besser zu werden. Man muss das Gespür für Lücken, Fehler und Potentiale haben und man muss sich selbst fordern können. Wer generell sehr neugierig ist, für den ist der Job eines Online Marketing Managers durchaus geeignet, denn genau diese Neugier kann dafür sorgen, dass man aus 99% die 100% machen kann, heißt: Wer verstehen will und selber testet, sich informiert und nachliest, ist stets im Vorteil.

Kevin Jackowski

Kevin Jackowski

Kevin Jackowski ist Online Marketing Experte und Gründer des Portals OnlineMarketingEinstieg.de. Er ist Fachautor, Mitglied im XOVI Expertenrat, Speaker und hält eigene SEO Seminare.

Möchte ich später lesen:

Berufsbild Online-Marketing Manager
5 (100%) 6 votes